Weiter über 30 Grad - Was die Hitze mit uns macht

Wohlfühl-Temperaturen sind das nicht aktuell. Die Hitzewelle rollt über uns hinweg. Das hat Auswirkungen.

Wir schwitzen bei Temperaturen über dreißig Grad. Während die Eis-Industrie Kohle scheffelt. Haben wir das Gefühl wir leben auf glühenden Kohlen. Aber was macht die Hitze mit uns? Antworten gibt es vom Experten Dr. Christoph Specht.

Die Hitze und der Körper

Hitze bedeutet Stress für den Körper, erklärt Dr. Christoph Specht. Zum einen muss der Körper die Temperatur wieder runter regeln. Außerdem bedeuten hohe Temperaturen auch psychischen Stress. Wir werden aggressiver, allerdings nur bis die Temperaturen zu hoch steigen. Dann haben wir keine Reserven mehr um uns aufzuregen.

Wenn wir Schlangen wären würden wir glücklich. Die Außentemperatur wäre unsere Wunschtemperatur. Jetzt sind wir Menschen leider nicht wechselwarm. Ist es wärmer als 26,27 Grad, werden wir die Hitze nicht los und deswegen fühlen wir uns unwohl, obwohl die Außentemperatur unserer Körpertemperatur entspricht. Alles was unsere Körpertemperaturen steigen lässt, sollen wir deswegen bei diesem Wetter auch vermeiden. Keine heißen oder kalten Getränke. Kein Sport und im Schatten liegen. Aber darauf kommt ja eigentlich jeder selbst. 

Weitere Meldungen

ivw-logo