Zu Besuch im Iserlohner "Casa Azzurri"

In Iserlohn könnt ihr in diesen Tagen viel italienisches Flair erleben. Zum Beispiel bei Besichtigungen im "Casa Azzurri".

© Symbolbild, pixabay @jordanwahba

Gute Nachrichten für Fans der italienischen Fußballnationalmannschaft: Ab sofort könnt ihr täglich das Casa Azzurri - also dem Fantreffpunkt der italienischen Fußballnationalmannschaft in Iserlohn - kommen. Dieses öffnet jeden Tag von 12 bis 24 Uhr seine Tore an der Matthias-Grothe-Halle. Dass dort Besuch erlaubt ist, ist eine Premiere: Bislang war das "Casa Azzurri" nie für die Öffentlichkeit geöffnet. Vorab müssen Besucherinnen und Besucher allerdings online ein kostenloses Ticket buchen. Für die Fans sollen vor Ort auch drei Konzerte stattfinden: Immer am Tag vor den Spielen der italienischen Nationalmannschaft. Das erste findet dann am 14. Juni statt. Dann kommt die italienische Popsängerin Noemi. Auch am 19. und am 23. Juni wird es Konzerte im Casa Azzurri geben.

Italiens Trainer Spalletti mit Personal-Sorgen

Es gibt rund um die italienische Fußballnationalmannschaft aktuell auch schlechte Nachrichten. Beim öffentlichen Training im Hemberg-Stadion in Iserlohn mussten gleich zwei Mittelfeldspieler Frattesi und Fagiolo frühzeitig verletzt vom Platz. Noch ist nicht klar, um welche Verletzungen es sich handelt und ob die Spieler für ihr erstes EM-Spiel am kommenden Samstag ausfallen. Stammspieler Barella konnte ohnehin wegen muskulärer Probleme nur das Lauftraining mitmachen. Schon beim ersten Training der Auswahl in Iserlohn konnten gleich drei Mittelfeldspieler nicht die volle Einheit absolvieren. Italien startet am Samstag (21.00 Uhr/ARD/Magenta TV) in Dortmund gegen Albanien ins Turnier. Weitere Gegner in der Gruppe B sind Spanien (20. Juni) und Kroatien (24. Juni). /ChS

Weitere Meldungen