Viele Gurt- und Handy-Sünder in Lüdenscheid erwischt

Mal geht´s um nicht angelegte Gurte - dann um Handys am Steuer: Regelmässig führt die Polizei Schwerpunkt-Kontrollen durch. Europaweit steht dabei ein Thema im Mittelpunkt.

Wie gestern auch in Lüdenscheid. Da ging es eigentlich um das Thema "Gurt" - doch es gab auch viel "Beifang": 16 Fahrer waren nicht angeschnallt, 18 fuhren bei Rot über die Ampel und nochmal 18 wurden mit Smartphone in der Hand erwischt. Ein Autofahrer hatte gar keinen Führerschein und war offenbar unter Drogen unterwegs - deshalb musste er zur Blutprobe. Die Polizisten schrieben insgesamt drei Anzeigen und baten Autofahrer 44 Mal zur Kasse. In Zukunft soll es weitere Kontrollen dieser Art geben.

Weitere Meldungen