LKW-Fahrermangel auch im Märkischen Kreis

Mehr als 500 Kilometer am Tag, stundenlanges im Staustehen - bei minimalem Komfort.

© Symbolbild / Pixabay

LKW-Fahrer haben es nicht leicht - und die Corona-Krise hat den Job noch schwieriger gemacht. Deutschlandweit fehlen - auch wegen der schlechten Berufsbedingungen - mittlerweile 80.000 Fahrer. Auch bei uns im Märkischen Kreis herrscht Fahrermangel: Unter anderem bei der Lüdenscheider Spedition Paul Lixfeld. Warum das so ist, sagt Geschäftsführerin Lisa Sturm-Benkenstein:

© Lisa Sturm-Benkenstein, Geschäftsführerin der Lüdenscheider Spedition Paul Lixfeld / Radio MK

Damit sich wieder mehr junge Menschen zu LKW-Fahrern ausbilden lassen, muss vor allen Dingen das Image des Jobs steigen, sagt sie. Vor allem von den Verladern wünscht sich die Geschäftsführerin mehr Wertschätzung.

Weitere Meldungen