Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen im Märkischen Kreis

In dieser Woche stehen im Märkischen Kreis verstärkte Geschwindigkeitskontrollen auf dem Programm. Diese Maßnahme ist Teil des "Netzwerk Geschwindigkeit", einer Kooperation zwischen dem Kreis, der Polizei und den Kommunen, die darauf abzielt, die Verkehrssicherheit in der Region zu erhöhen.

Mehr Sicherheit auf den Straßen im Märkischen Kreis

Überhöhte Geschwindigkeit zählt in Deutschland zu den Hauptursachen von Verkehrsunfällen. Um diesem Problem entgegenzuwirken und die Straßen sicherer zu machen, sind regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen unerlässlich. Die Geschwindigkeitskontrollen im Märkischen Kreis konzentrieren sich insbesondere auf Bereiche, in denen häufig zu schnell gefahren wird. Hierzu gehören die B54, das Hönnetal und die B229. Diese Straßenabschnitte sind bekannt für Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzungen und werden daher verstärkt überwacht. Die Kontrollen starten heute (09.10.) in den Gemeinden Nachrodt-Wiblingwerde und Plettenberg.

Geschindigkeitskontrollen am Montag, 9. Oktober

Nachrodt: Nachrodt, Opperhusen, Einsal

Plettenberg: Zentrum, Oesterau

Geschindigkeitskontrollen am Dienstag, 10. Oktober

Neuenrade: Bieringsen, Küntrop, Zentrum

Schalksmühle: Dahlerbrück, Zentrum, Reeswinkel, Waldesruh

Altena: Dahle, Zentrum

Werdohl: Höhenweg, Zentrum, Kettling, Ütterlingsen

Geschindigkeitskontrollen am Donnerstag, 12. Oktober

Balve: Zentrum, Garbeck

Halver: Halver, Oberbrügge, Heesfeld

Geschindigkeitskontrollen am Freitag, 13. Oktober

Hemer: Bredenbruch, Deilinghofen, Hönnetal

Herscheid: Zentrum, Hüinghausen /YaS

Weitere Meldungen