Teure Vorbereitungen auf den Schulstart

In drei Wochen heißt es wieder Schulstart!

© Pixabay

Für viele Familien von Erstklässlern stellt das aber auch eine finanzielle Herausforderung dar. Früher haben die Arbeitsmaterialien zur Einschulung rund 200 Euro gekostet - heutzutage sind es 150 Euro mehr, sagt Friedgard Höhmann von einem Schul- und Bürobedarfs-Geschäft aus Iserlohn:

© Friedgard Höhmann von einem Schul- und Bürobedarfs-Geschäft in Iserlohn / Radio MK

Dazu kommt noch, dass die Schulen auch immer mehr Markenartikel verlangen. Wer sich das nicht leisten kann, für den gibt es Projekte in Märkischen Kreis: unter anderem die Caritas und die Tafel in Lüdenscheid bieten ganzjährig kostenlos Tornister an.

Weitere Meldungen

ivw-logo