Studentenwohnungen sind hier im Vergleich günstig

Die Mieten für Studentenbuden haben zum Teil die Grenze des Bezahlbaren erreicht.

© Pixabay / Symbolbild

Das zeigt eine aktuelle Analyse der Online-Plattform Immowelt. Am Hochschulstandort Iserlohn sind die Mieten aber noch vergleichsweise niedrig. Hier lag die Miete für eine 40 Quadratmeterbude vor zwei Jahren noch bei 210 Euro, allerdings stiegen die Kosten im Jahr darauf um rund 10 Prozent auf 230 Euro. Alles aber kein Vergleich zu Städten wie München, Frankfurt am Main oder Köln, dort werden für diese Studentenbude zwischen 530 bis 700 Euro verlangt. Am günstigsten wohnen Studenten in Ostdeutschland. In Chemnitz liegt die Miete zum Beispiel bei nur 190 Euro.

Weitere Meldungen

ivw-logo