Schüsse: Hochzeitskorso in Menden gestoppt

Am gestrigen Nachmittag hat die Polizei in Menden auf dem Bräukerweg einen Hochzeitskorso gestoppt, nachdem Zeugen zuvor gemeldet hatten, dass aus einem der Fahrzeuge Schüsse abgegeben wurden.

© pixabay/Symbolbild

Geständnis eines 16-Jährigen aus Menden

Ein 16-jähriger Mendener gestand gegenüber der Polizei, aus einem der Autos des Hochzeitskorsos geschossen zu haben. Die Beamten reagierten umgehend und konnten sowohl die Schreckschusspistole als auch die Knallmunition sicherstellen.

Ermittlungen zur Herkunft der Waffe

Die Ermittlungen konzentrieren sich nun darauf, wie der Jugendliche in den Besitz der Waffe gelangt ist. Aufgrund des Vorfalls erwartet den 16-Jährigen eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. (FrK)

Weitere Meldungen