Roosters können Finanzhilfe beantragen!

Die Corona-Krise belastet auch die heimischen Sport-Clubs schwer:

© Quelle: Pixabay

So fehlen den Iserlohn Roosters die Zuschauereinnahmen, sollte die kommende Eishockey-Saison mit Geisterspielen starten. So geht es auch vielen anderen Teams im Deutschen Mannschaftssport. Doch jetzt gibt es Hoffnung auf Geld vom Bund, sagt die Iserlohner SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag. Die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses hat in den letzten Wochen intensiv daran mitgearbeitet, dass der Sport Hilfen bekommt:

© Radio MK

Die Roosters könnten Hilfen bis zu 800.000 Euro beantragen. Roosters-Clubchef Wolfgang Brück freut sich über die Hilfen für seinen Club und die gesamte Deutsche Eishockey-Liga. Er will aber erst einmal abwarten, welche Rahmenbedingungen für die Antragsstellung gelten.

Weitere Meldungen