Plettenberger Kleinkind schon vorm Tod misshandelt

Der anderthalb Jahre alte Junge aus Plettenberg soll schon vor seinem Tod Anfang Januar misshandelt worden sein.

© Pixabay

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat ein weiteres Gutachten ergeben, dass das kleine Pflegekind Arm- und Beinbrüche erlitten hat. Deswegen ist jetzt die Pflegemutter wieder ins Visier der Ermittlungen geraten. Hat sie weg geguckt, oder war sie beteiligt? Ob sich die Frau dazu äußern wird, steht laut Staatsanwaltschaft nicht fest - sie bekommt ein gesondertes Verfahren. Der Pflegevater, ein 30-jähriger Plettenberger, sitzt nach wie vor in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen für den Tod des kleinen Jungen verantwortlich zu sein. Er soll ihn mit einem stumpfen Gegenstand gegen den Kopf geschlagen und ihn anschließend so doll geschüttelt haben, dass er starb.

Weitere Meldungen

ivw-logo