"Jugendzentrum to go" gegen Langeweile

Die Corona-Zeit ist zwar noch nicht überstanden - aber wir sind auf dem Weg der Besserung. Auch was die Freizeitgestaltung und Bewegungsfreiheit betrifft.

© Stadt Hemer

Trotzdem hat sich die Stadt Hemer für langweilige Stunden zu Hause etwas ausgedacht - und zwar das "Jugendzentrum to go". Das soll eine Art „Rettungspaket“ für Kinder und Jugendliche in Hemer sein. Ab sofort können sogenannte „ArtBags“ im Jugend- und Kulturzentrum abgeholt werden - kostenfrei. Das ist ein Sportstoffbeutel mit Rezept- und Spielideen drin, mit Schauspielübungen, Rätseln, Sportanleitungen, Malvorlagen und Experimenten. Außerdem kann der "noch leere" Beutel individuell gestaltet werden - und zwar mit der Stoffmalkreide die drin ist. Stellt sich dann nur noch die Frage: wer ist der kreativste Künstler in Hemer? Ein Foto könnt ihr an das Team der Kinder- und Jugendförderung schicken.

Bei Interesse können die „ArtBags“ kostenlos im Jugend- und Kulturzentrum an der Parkstraße 3 von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr abgeholt werden (so lange der Vorrat reicht).

Bei Fragen kann sich gerne bei Ronny Brandt und Hanna Rupprecht unter Tel. 02327/551720 (ab 10 Uhr) oder per mail r.brandt@hemer.de oder h.rupprecht@hemer.de gemeldet werden.

Weitere Meldungen

ivw-logo