Fällt Roosters Kooperationspartner weg?

Die Iserlohn Roosters könnten in der kommenden Saison ohne einen Kooperationspartner in der zweiten Liga auskommen müssen.

Der bisherige Partner, die Steelers aus Bietigheim-Bissingen, haben keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der DEL2 bekommen. Zwar will der Club jetzt vor Gericht ziehen, sollten die Steelers allerdings wirklich bestimmte Fristen nicht eingehalten haben, könnte auch ein Prozess nicht helfen. Die Baden-Württemberger hatten sich auch für eine DEL-Lizenz in der Saison 21/22 beworben. Aktuell bleibt den Iserlohn Roosters damit nur der Oberligist Herner EV als Kooperationspartner, um jungen Spielern Eiszeit zu geben.

Weitere Meldungen